Dr. Walter Rosenkranz: ''Die beste Wahl für Österreich!''
Foto © FPÖ

Dr. Walter Rosenkranz: ''Die beste Wahl für Österreich!''

Der Niederösterreicher wird für die FPÖ bei der Bundespräsidentenwahl am 9. Oktober antreten


Nun gibt es endlich Gewissheit, wen die FPÖ ums Rennen in die Hofburg schickt. Einstimmig entschied sich der Bundesvorstand dafür, Volksanwalt Dr. Walter Rosenkranz als freiheitlichen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl am 9. Oktober zu nominieren.

Von der „besten Wahl für Österreich und die Rechte der Österreicher“ sprach Kärntens FPÖ- Chef und Nationalratsabgeordneter Erwin Angerer im Zuge der Präsentation von Rosenkranz. Besonders lobende Worte fand Angerer für Rosenkranzes professionelle und verantwortungsbewusste Politarbeit, die er bereits als Nationalratsabgeordneter und Klubobmann unter Beweis gestellt hat. Zudem ist Dr. Walter Rosenkranz eine äußerst vertrauenswürdige Alternative zu einem Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der die letzten Jahre ausschließlich durch Unterwürfigkeit gegenüber der schwarz-grünen Bundesregierung aufgefallen ist.

Als derzeitiger Volksanwalt hat er sich bereits mit voller Kraft für die Interessen der Bürger eingesetzt und sehr vielen Landsleuten geholfen. FPÖ-Chef Herbert Kickl und die anderen FPÖ-Länderchefs zeigten sich ebenfalls höchsterfreut über die Nominierung Rosenkranzes als „seriösen bürgerlichen Gegenkandidaten“.

Doch wer ist eigentlich Dr. Walter Rosenkranz, der zukünftig das höchste Amt in Österreich bekleiden könnte?

Fünf Fakten über Dr. Walter Rosenkranz:

  1. Die Wurzeln von Dr. Walter Rosenkranz liegen im niederösterreichischen Krems.
  2. Er ist gelernter Jurist, Strafverteidiger und ausgebildeter Musikschullehrer.
  3. In der FPÖ hatte er vielfältige Aufgaben inne, u.a. war er Chef der FPÖ-NÖ und FPÖ-Klubobmann.
  4. 2019 wurde Rosenkranz zum Volksanwalt gewählt und ist für Polizei-, Fremden-und Asylrecht zuständig.
  5. Nicht verwandt ist Dr. Walter Rosenkranz mit der einstigen FPÖ-Präsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz.