Tag der Jugend:
Foto © pixabay.com

Tag der Jugend: "Junge Stimmen in die Politik!" fordert die FPÖ-Jugend

Die Wahlvorschläge für die Landtagswahl sollen zukunftsorientiert besetzt werden


Der 12. August ist der internationale Tag der Jugend. Das nimmt die FPÖ-Jugend zum Anlass und hebt den Stellenwert der Jugend in der Politik hervor. Bei den am 5. März 2023 stattfindenden Landtagswahlen in Kärnten müsse sich die junge Generation auch auf den Wahlvorschlägen aller Parteien noch stärker wiederfinden, um der Jugend eine starke Stimme zu geben.

„Wir setzen uns dafür ein, dass junge Funktionäre von 18 bis 35 Jahren eine Chance bekommen und die Wahlvorschläge eines jeden Wahlkreises zukunftsorientiert besetzt werden“, so Philipp Kamnig, Landesobmann der Freiheitlichen Jugend Kärnten. Die Freiheitliche Jugend Kärnten ist im FPÖ-Landesparteipräsidium vertreten und so würden die Forderungen der Kärntner Jugend innerhalb der Freiheitlichen immer Gehör finden.

"Darüber hinaus sollen sich in jedem Wahlkreisvorschlag Jugendkandidaten finden, um ein regelmäßiges Nachrücken neuer Generationen zu ermöglichen", ergänzt Kamnig seine Forderung an die verantwortlichen Politiker.